Werte vs Kapitalismus

Kapitalismus und Werte scheinen sich gegenseitig zu bekämpfen. Stehen sie in Widerspruch gegeneinander?

➡️ Rückblick: Unsere Großväter bekamen oft noch großzügige Betriebsrenten, wenn sie lange bei gut laufenden Unternehmen waren. Sogar für die Wittwen wurde noch gesorgt. Natürlich ging es auch damals schon nicht allen gut. Eine gewisse Zusammengehörigkeit und ein familiäres Verhältnis waren früher in Firmen nicht selten.

➡️ Aktuell täuschen ein Obstkorb und Morning-Dances darüber hinweg, dass Menschen in jeder Ebene ersetzlich sind. Das Unternehmen steht an erster Stelle. Weit, weit über den Menschen.

🤔 Der harte Markt führt dazu, dass sowohl Mitarbeiter als auch Kunden zu Nummern und Zahlen werden.

📢 Ein Beispiel: Unser größtes Anliegen aus ganzem Herzen ist es, dass wir unseren Kunden mit unserer Leistung helfen, erfolgreicher zu sein. Eines unserer Werkzeuge für den Erfolg in der digitalen Welt sind Webseiten. Sie sind das Fundament jedes Marketings im Internet.

1️⃣ Es gibt etliche Arten von Webseiten, wie es auch etliche Arten von Wein gibt. Allerdings sind die Unterschiede bei Webseiten nur den wenigsten bekannt.

2️⃣ Viele Unternehmer wissen einfach nicht, worauf es ankommt.

3️⃣ Das führt dazu, dass Produkte an ahnungslose Kunden verkauft werden, die teilweise sogar schlechter für das eigene Geschäft sind aus der Status Quo.

🤔 Wie kann das sein? Bei Autos und Geräten gibt es den TÜV und andere Prüfstellen, die sichergehen, dass alles in Ordnung ist. Bei Webseiten ist das nicht der Fall.

💥 Vielleicht wird es einen TÜV für Webseiten irgendwann geben.

➡️ Sehr viele Dienstleister und Agenturen machen sich keine Gedanken um den echten Mehrwert, den eine Webseite für ein Unternehmen bedeuten soll.

🤷🏻‍♀️ Das liegt oft nicht einmal an böser Absicht, sondern an einfacher Unwissenheit. Wer Online-Marketing nicht ganzheitlich betrachtet, KANN gar nicht wissen, worauf es ankommt. Wer in Webdesign nur die hübsche Anordnung von Bildern und Text sieht, der sieht nicht, dass Webdesign visuelles Marketing hat. – Das wird meist auch gar nicht gelehrt. Denn der Webdesigner als Spezialist ist Meister SEINES Faches und Teil einer Agentur, in der er vom Marketing-Spezialisten und dem Copy Writer die optimierten Inhalte bekommt.

🙈 Das allerdings weiß nur der Webdesigner, der das mal miterlebt hat. In der Ausbildung wird das so nicht kommuniziert. Das bedeutet, da draußen machen sich tagtäglich Webdesigner selbstständig, die nicht wissen, wie eine gute Webseite inhaltlich aufgebaut ist.

➡️ Eine Webseite muss auch sauber, schlank und auf Ladezeit optimiert programmiert werden, damit sie beste Ergebnisse liefern kann. Durch die vielen Vorlagen, Website-Baukästen und Tools wird es reinen Designern ohne Technik-Hintergrund leicht gemacht, schnelle Ergebnisse zusammen zu klicken.

Sie können gar nicht wissen, wie schlecht diese Webseiten dann aber im Endeffekt sind, weil sie ja „hübsch aussehen“. Dass Ladezeit, Responsivität und Fallbacks enorm wichtig sind, wissen oft nur Programmierer. Die werden durch diese Tools aber oft gar nicht mehr zu Rate gezogen.

📢 Der große Verlierer ist dabei immer der Kunde.

💥 Denn für Webseiten bestimmter Größen haben sich gewisse Preise etabliert. Jeder Kunde hat in etwa ein Bauchgefühl, was die Seite kosten kann. Allerdings wird dieser Preis von den reinen Webdesignern seit Jahren gedrückt.

1️⃣ Da sie es inzwischen schaffen, selbst „funktionierende“ Webseiten zu erschaffen, fragen sie sich natürlich, warum Webseiten bisher 5000-10.000€ gekostet haben, wenn sie sowas doch in ein paar Tagen zusammen geklickt haben.

2️⃣ Sie werden aufgrund des Konkurrenzdruckes natürlich billiger. Es gibt schon Webseiten ab 300€ zu kaufen. Die Kunden sehen diese Preise und fragen sich, warum Agenturen so viel mehr Geld verlangen.

3️⃣ Wer nicht vom Fach ist, merkt gar nicht, dass er quasi nur die Karosserie eines Autos kauft. 🚗 Es hat keine Sicherheitsgurte. Die Aerodynamik ist so schlecht, dass es richtig viel Benzin verbraucht und es ist undicht, sodass immer Öl nachgefüllt werden muss.

4️⃣ Inzwischen gibt es ganze Agenturen, die aufgrund des Preisdrucks allein aus solchen Webdesignern bestehen. Es wird nur noch zusammen geklickt. Ohne Strategie, ohne technisches Wissen. – Und oft wird dennoch weiterhin der“normale Agenturpreis“ verlangt.

➡️ Der Kapitalismus verlangt es so. Es gilt, so viel wie möglich zu verdienen. Der Gewinn steht an erster Stelle. Nicht mehr das beste Ergebnisse für den Kunden.

🚗 Weil es eben keinen TÜV für das Internet gibt, merken Kunden nicht, dass sie oft den Premium-Preis für eine Holzklasse-Arbeit bezahlen.

💥 Der Markt, so wie er aktuell ist, schadet sich selbst.

😱 Kunden wollen Digitalisierung nutzen, geben 10.000-50.000€ für Webseiten aus und wissen nicht, ob sie an eine gewissenhafte Agentur geraten, oder ein Holzklasse-Angebot annehmen. Weil sie es nicht wissen. Weil sie nicht erkennen, ob das Angebot seinen Preis wert ist.

➡️ Und wie sollen sie auch, wenn nicht einmal die Spezialisten aus dem Gebiet wissen, dass da noch mehr drum herum ist?!

📢 Es ist noch viel zu wenig bekannt, dass es Generalisten gibt, die das Gesamtkonzept „Online-Marketing“ überblicken.

Jeder einzelne Bestandteil wird für sich betrachtet hervorragend umgesetzt, aber ohne Strategie führt so ein Webauftritt einfach zu nichts.

Meine Mission ist es, so viele wie möglich darüber aufzuklären, worauf es ankommt. Dass das Potential von Webseiten oft einfach überhaupt nicht ausgeschöpft wird. Dass du viel Geld verbrannt wird. Dass sich Deutschland damit selbst schadet und das Vertrauen in Digitalisierung und die Online-Welt immer mehr verliert.

Damit verlieren wir noch mehr den Anschluss an den Rest der Welt. Weil wir einfach zu wenig digitale Bildung auf Seiten der Unternehmer und der einzelnen Spezialisten haben.

Jeder Bauarbeiter weiß, wo auf der Baustelle sein Platz ist und welchen Fachbereich er hat. Der Bauarbeiter weiß genau, wem er zuarbeitet und dass er ein ganz bestimmter Teil eines großen Projektes ist. Im Web allerdings denken viele Bauarbeiter, dass sie der Stadtplaner sind. Und dann ist es ehrlich gesagt auch kein Wunder, wenn alles in einer großen Katastrophe endet.

➡️ Und alles begann damit, dass die Gesellschaft dazu tendierte, den Gewinn zu maximieren. Damit entstand ein Teufelskreis. Und wer jetzt noch ganzheitlich gute Arbeit leisten will, muss erstmal viel Aufklärung leisten und sich Klagen über zu hohe Preise anhören.

So führen Unwissenheit gepaart mit Kapitalismus zu immer schlechteren Ergebnissen. Diese wiederum schaden den Unternehmen. Diese können sich nicht gegen internationale Mitbewerber durchsetzen und wir als gesamte Nation verlieren denn Anschluss an den gesamtwirtschaftlichen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.